Willkommen bei dipa Reisemobilbau

Die Manufaktur für hochwertige Reisemobile

Abseits in Island

Zuhause im dipa Reisemobil

Einfach losfahren. Mit einer Karte in der Hand und den Füßen auf dem Armaturenbrett. Dazu das Fenster heruntergelassen und der Reiseführer immer griffbereit. Und natürlich gute Musik im Radio. Flexibilität an oberster Stelle: ein paar Kilometer fahren und jederzeit Halt machen können.Geleitet allein vom Wetter am Horizont oder einer Empfehlung unterwegs. Das Zuhause hat man im Reisemobil ja immer dabei. Und auch wenn an Gepäck nur das Nötigste mit auf die Reise geht, muss man doch auf nichts Wichtiges verzichten. Man braucht ja tatsächlich nur so wenig. Und was gebraucht wird, ist praktisch verstaut. Mit nur ein paar Handgriffen kann aus dem Fortbewegungsmittel ein Wohn- oder Schlafraum entstehen. So frei ist der Urlaub mit dem Reisemobil.

Das Bussle aus’m Ländle

Bei uns Schwaben wird liebevoll vom „Bussle g’schwätzt“, wenn es um das Reisemobil geht. Denn alles was der Schwabe liebt, wird mit einem „le“ versehen. Bis heute sorgt das Bussle, nicht nur im Ländle sondern weltweit, für leuchtende Augen und schwärmerische Erzählungen. Immer noch zählt es zu einem der beliebtesten Campingfahrzeugen. Inzwischen reicht der Anspruch jedoch weit über das Notwendige hinaus. Komfort- und Sicherheitsdenken bestimmen häufig den Takt des Ausbaus. Das Reisemobil muss mitwachsen. Und doch soll das Bussle gerade seine einfache, unkomplizierte Art nicht verlieren. Für jeden Anspruch haben wir uns bei unseren Reisemobilen etwas überlegt. So bauen wir seit vielen Jahren neben den alltagstauglichen VW T5 & T6 Bussen auch geräumige VW Crafter und Mercedes Sprinter aus.

Mit dem Dipa-Reisemobil unterwegs
VW Crafter - Reisemobilausbau

Aus Erfahrung schöpfen

Mittlerweile können wir auf über 30 Jahre Reisemobilbau zurückblicken und haben gelernt, auf was es dabei ankommt.Technische Entwicklungen, höhere Sicherheitsstandards und steigende Ansprüche haben die Ausbaumöglichkeiten von Reisemobilen verändert. Mit erfahrenem Blick ist für uns schnell ersichtlich, welche Anforderungen an ein Reisemobil machbar sind. Oft gehen unüberlegte Maßnahmen auf Kosten der Bewegungsfreiheit oder der Zugänglichkeit zum Stauraum. Mit unseren über vielen Jahren erprobten und stetig weiter entwickelten Reisemobil-Ausbauten steuern wir dem gegen.

Wir laden Sie ein, sich bei uns über Hintergründe zu informieren und unserer langjährigen Praxis zu vertrauen.

Schreiben Sie uns

9 + 8 =

So finden Sie uns:

Aktuelles zu unseren Reisemobilen

Der Weg des Ausbaus „falke“ 3/3

Der Weg des Ausbaus „falke“ 3/3

Weiter geht es mit dem Küchenblock, der nun eingebaut werden kann. Auch der Abgaskamin kann nun montiert werden. Die Sitzbank wird mit Stoff bezogen und auf das Gestell montiert. Beim Ausbau falke kommt nun das Sideboard dran. Hier wird die Verkleidung angepasst und...

mehr lesen
Der Weg des Ausbaus „falke“ 2/3

Der Weg des Ausbaus „falke“ 2/3

Nachdem das Dach aufgebracht ist, geht es mit den Innenarbeiten weiter. Zunächst wird der Küchenblock installiert (Gas, Wasser und Elektrik). Es werden Anpassungsarbeiten für den Dachhimmel vorgenommen. Die Dachschränke werden eingebaut und das Fahrzeug wird von innen...

mehr lesen
Der Weg des Ausbaus „falke“ 1/3

Der Weg des Ausbaus „falke“ 1/3

Zuerst wird die Innenverkleidung rausgenommen, also der Dachhimmel, Boden und die seitlichen Verkleidungen. Nun ist das Auto komplett leer und im Rohzustand. Zum Schutz werden bestimmte Bereiche mit Folie abgehängt, wie zum Beispiel das Armaturenbrett. Jetzt kann das...

mehr lesen
Camping zu Coronazeiten

Camping zu Coronazeiten

In diesen besonderen Zeiten ist ein Umdenken gefragt. Fest steht: der nächste Urlaub scheint in absehbarer Zeit erst mal nicht in Sicht. Die derzeitigen Lockdown-Vorschriften sorgen für ein Verbot touristischer Übernachtungsangebote, welche auch die Camping- und...

mehr lesen